* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt




* mehr
     Das Kabinett des Dr. Pegasus
     Eine lohnenswerte Attitüde
     Der Schatten
     Ein Spaziergang
     Kabale und Liebe
     Eine
     Maître du penetration.
     Flugschau 2008
     Waldläufer
     Ein Quantum Glück.
     der Meister
     Spurlos
     Zwielicht
     Gipfelsturm.
     Thermometer der Balance
     Gladiator
     Einsamkeit der Sch(N)üchternen
     Lasse reden
     Der Spätzlesexpress
     Bahnhof
     Die einzig wahre Liebe.
     Can´t stop
     Unzertrennlich.
     Junge
     Herbys verpackte Liedesgeschichte
     Klamauk
     Süße Versuchung
     Sinn? Im Moment nicht verfügbar
     Schiffbruch
     Gehinrtod.
     Ode an die Anekdote
     Der etwas andere Verein
     2007- "Verschoben"
     Kot(é) d´Azur
     Zahnärzte
     ABI 07-Ein Erlebnisbericht
     Red Hot Chili Peppers
     Herbert Grönemeyer
     Unerfüllte Träume

* Freunde
    jennysolo
    gummibaernbande
    frustrierterelch
    superbenny
    halimasch
    - mehr Freunde


Webnews







Der Spätzlesexpress rollt wieder. Das ist erfreulich, denn es war in der Vergangenheit nicht immer der Fall. Viel zu oft blieb er stehen aufgrund technischer Mängel, blieb allein am Bahnhof zurück und sah den davonfliegenden Zügen nach, die scheinbar mühelos ihr Ziel fanden. Doch nun rollt er wieder, erfasst von der Geradlinigkeit- einzig das Ziel seiner Reise scheint noch im Nebel zu liegen. Pragmatisch das Stichwort der Stunde. Pragmatisch und genussvoll den Weichen ausweichen oder sie voll ausfahren, je nachdem auf welcher Seite man steht.

Der Express- was mag es nur für ein Zug sein? Er ist schon einige Jahre in Betrieb und vielerlei Leute sind eingestiegen. Einige der zugestiegenen Gäste haben randaliert und gewütet,andere haben geholfen ihn aufzubauen und ihn zu neuem Glanz verholfen. Das Personal war meistens recht freundlich im Umgang mit dem Zug, hat ihm geholfen loszufahren und seinen Weg nicht zu verlieren. Wenn er auf dem Abstellgleis war,kam die Rangierlok und zog ihn wieder dahin zurück wo er hingehört- ins Niemandsland. Parallelität tut nicht immer gut.

"Deep inside of a parallel Universe its getting harder and harder to tell what came first"

Der Spätzlesexpress rollt wieder und hat seine ungemütlichen Gäste hinausgeworfen, bei anderen hat er es nicht geschafft, obwohl das Personal noch darauf hingewiesen hat. Bald wird er in eine neue Stadt einfahren und neue Gleise befahren-hoffentlich...

Die Bremse muss noch losgemacht werden. Dann der Prellbock entfernt und dann hinaus ins Weite- was kümmert ihn das Morgenrot.

Er hat seine Zeit längst verloren. Hat sich zu lange an der Oberfläche aufgehalten.

Doch nun rollt er wieder. Hoffen wir das noch möglichst viele auf diesen Zug aufspringen, denn wer will schon im Winter gerne alleine sein?




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung