* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt




* mehr
     Das Kabinett des Dr. Pegasus
     Eine lohnenswerte Attitüde
     Der Schatten
     Ein Spaziergang
     Kabale und Liebe
     Eine
     Maître du penetration.
     Flugschau 2008
     Waldläufer
     Ein Quantum Glück.
     der Meister
     Spurlos
     Zwielicht
     Gipfelsturm.
     Thermometer der Balance
     Gladiator
     Einsamkeit der Sch(N)üchternen
     Lasse reden
     Der Spätzlesexpress
     Bahnhof
     Die einzig wahre Liebe.
     Can´t stop
     Unzertrennlich.
     Junge
     Herbys verpackte Liedesgeschichte
     Klamauk
     Süße Versuchung
     Sinn? Im Moment nicht verfügbar
     Schiffbruch
     Gehinrtod.
     Ode an die Anekdote
     Der etwas andere Verein
     2007- "Verschoben"
     Kot(é) d´Azur
     Zahnärzte
     ABI 07-Ein Erlebnisbericht
     Red Hot Chili Peppers
     Herbert Grönemeyer
     Unerfüllte Träume

* Freunde
    jennysolo
    gummibaernbande
    frustrierterelch
    superbenny
    halimasch
    - mehr Freunde


Webnews







Jubel, Teamgeist und rote Bändchen (Juni)

Wuhuhu

nachdem der letzte Monat so festlich ausgeklungen ist mit einem mitreißenden Konzert des besten deutschsprachigen Quäkers Künstlers kann der Juni eigentlich nur positiv verlaufen. Und einen ersten Vorgeschmack gabs schon gestern, als ich dank meines einwöchigen Bändchens für umsonst rein kam (Danke Herby!)-zu blöd wenn man im Dunkeln pink von rot nicht zu unterscheiden vermag- und selbst beim Wechselgeld noch mehr bekam als einem zusteht. Positive Signale- auch in Hinsicht auf die EM?! Die Fähnchen werden geschwungen wenn Ballack&Co. auflaufen. Es wird Zeit für eine neue Mär...

Tatsächlich wurde aber auch der alte Kontrakt aufgelöst-passend zum neuen Monat eine neue Zeit? oder gar eine neue alte Chance? Doch um das zu glauben müsste man schon ziemlich naiv sein. oder verliebt. naiv und verliebt sind wohl Gemische die man besser auf Distanz hält.

Ich wünsche allen die mich kennen und diesen Blog lesen und mich noch nicht abschreiben wollen einen erfolgreichen, dennoch entspannten und flippigen Juni!

Bringt ihn heim.

7.6.08 13:52


Werbung


Juli und strahlende Stehaufmännchen

Wenn man in psychischen - meist emotional- bedingten Problemlagen steckt kann man eines mit Sicherheit am wenigsten gebrauchen: Floskeln. Ausgedroschene Phrasen wie "das wird schon wieder" und "alles wird gut" helfen einem in keinster Weise weiter, werden aber dennoch in steter Regelmäßigkeit benutzt.

Das ein Satz wie "Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt" auch auf den letzten Monat meines Lebens zutreffend ist zeigt, dass das Leben ungeahnte Überraschungen in Hülle und Fülle für uns parat hat. 5 Euro ins Phrasenschwein,bitte! Es zeigt aber auch noch etwas viel wichtigeres: Ungezügelter und unverhaltener Optimismus ziehen oft negative Ereignisse nach sich, was paradox aussieht, weil doch so viele sagen, nur mit einer positiven Grundeinstellung kommt man auch gut durchs Leben. Um den Mitleidskoeffizienten verschwindend gering zu halten sei hier nur noch eines gesagt: Nach jeder Talfahrt muss ein Anstieg kommen.

0:1 für Spanien. Mehr dazu auf der Extra-Seite (s.rechts)

Soeben erreicht uns eine hochbrisante Meldung!!! Achtung Achtung ACHTUNG---

Der hochgeschätzte Homie Pascal K. hat vor wenigen Minuten seine Zivildienststelle zum letzten Mal verlassen! Viele Monate des frühen Aufstehens, des Pflegens pflegebedürftiger Menschen, der Verdamnis liegen hinter ihm- wertvolle soziale Stunden im Dienste des Vaterlandes wurden geleistet: eine Leistung der ich persönlich höchsten Respekt zolle, wenn man bedenkt das ich nach 2 Wochen Arbeit schon wieder am liebsten aufhören würde. Er hats durchgestanden und kann sich nun existenziellen Dingen wie Geld verdienen, ausschlafen, saufen und üben widmen. YIPPIE-FICKY-YEAH!!

Um zurückzukommen auf den eigentlichen Inhalt und um die journalistische Klammer zu schließen: Eigentlich kann es nur besser werden nachem die Mobilität etwas eingebüßt wurde, die eigene Grundhaltung wieder einmal böse verletzt wurde und obendrein die latente Krise zum Schwelen kommt. Dass dabei nicht zuletzt beim Produzenten selbst akkute Zweifel ob der Leistungsfähigkeit und Strapazierbarkeit des Erzeugten ausgelöst werden macht die Sache weder einfacher noch schöner. Es bleibt jedoch zu datieren, das viele Fehler selbst begangen wurden die man deshalb auch alleine ausmerzen kann.

Vielleicht wird doch irgendwann wieder einmal alles gut...

30.6.08 13:21


s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung