* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt




* mehr
     Das Kabinett des Dr. Pegasus
     Eine lohnenswerte Attitüde
     Der Schatten
     Ein Spaziergang
     Kabale und Liebe
     Eine
     Maître du penetration.
     Flugschau 2008
     Waldläufer
     Ein Quantum Glück.
     der Meister
     Spurlos
     Zwielicht
     Gipfelsturm.
     Thermometer der Balance
     Gladiator
     Einsamkeit der Sch(N)üchternen
     Lasse reden
     Der Spätzlesexpress
     Bahnhof
     Die einzig wahre Liebe.
     Can´t stop
     Unzertrennlich.
     Junge
     Herbys verpackte Liedesgeschichte
     Klamauk
     Süße Versuchung
     Sinn? Im Moment nicht verfügbar
     Schiffbruch
     Gehinrtod.
     Ode an die Anekdote
     Der etwas andere Verein
     2007- "Verschoben"
     Kot(é) d´Azur
     Zahnärzte
     ABI 07-Ein Erlebnisbericht
     Red Hot Chili Peppers
     Herbert Grönemeyer
     Unerfüllte Träume

* Freunde
    jennysolo
    gummibaernbande
    frustrierterelch
    superbenny
    halimasch
    - mehr Freunde


Webnews







Verfolgungsjagd

Is schon immer ein bisschen negativ geprägt hier. Das Bild--so an sich, alles..Sigmund würde da eventuell eine sexuelle Mangelerscheinung in der Latenzphase diagnostizieren, der nette Mann von nebenan ein negatives Selbstbild. Passend hierzu das folgende Zitat von einem noch netteren Mitmenschen (um nicht gar zu sagen Frau): "Erfolg folgt wenn man sich selbst folgt."

Gilt das selbe eigentlich auch für den Misserfolg? Wer sich selbst misstraut dem folgt der Misserfolg? eine durchaus interessante These..
Folgen will ich zunächst einmal den Spuren des Oktobers und -zugegebenermaßen leider - des Novembers. Wer von einer Mangelerscheinung spricht, trifft den Nagel ebenso auf den Kopf wie das Zauberwort Sicherheit. Vor allem in das eigene Handeln. Denn diese kam bei den so empathisch proklamierten Drei- Stufen-Plan irgendwo zwischen Gmünd und Aalen unter und ist inzwischen im Nirwana versunken. Der anvisierte Fortschritt mutiert also bisweilen zum Rückschritt. Offene Fragen anstelle von hilfreichen Antworten..um dem aktuellen akkustischen Psalm die Affinität zu verleihen mögen die folgenden Worte helfen:
"Da steh ich nun ich armer Tor und bin so klug als wie zuvor." Das passt wahrlich wie die Faust aufs Auge...

 Woher sie kommt kann keiner sagen. Wohin es geht mag keiner zu ahnen. Die Insel lockt, der Anker steckt im Sand und zieht mich langsam in die lang erwartete Bedrängnis, derer sich nun sogar schon die Piloten der Unwägbarkeit annehmen (müssen). Für diesen Flug gibt es keine Notlandung, nur die eine innere Hoffnung auf Frieden. Ehrenhaft denken sie, verderblich handeln sie.

Wer jetzt heute wieder nur Schienentransportkombinationslokation verstanden hat, der möge sich trösten: genauso abstrus wie es sich liest so ist es auch. Wohl dem also der keinen solchen wirren Gedanken hat.

Auf eine frohe vorweihnatliche Zeit, rauschende Geburtstage und den großen Tag der inneren Stärke freut sich Mr. Cake

 

 

9.11.09 13:55


Werbung


s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung